Zukunft
Leonhards
vorstadt

Illustration: Mitmachen

Machen Sie mit

Bringen Sie Ihre Ideen mit, erzählen Sie uns von der Geschichte dieses besonderen Teils von Stuttgart. Lassen Sie uns wissen, was Ihnen im Quartier gefällt, was Ihnen fehlt, was Sie hier gerne tun und was Sie hier gerne tun möchten. Spielen Sie mit uns durch, wie die Leonhardsvorstadt werden könnte.


Um Sie dabei zu unterstützen, haben wir für Sie Anregungen in Form von Aufgaben entwickelt, die spielerisch bearbeitet werden können – zuhause, im Projektraum und im Quartier.

Wenn Sie Fragen haben, nehmen Sie mit uns Kontakt auf oder kommen Sie zu uns in den Projektraum in der Katharinenstraße 21. Wir sind für Sie während unserer Öffnungszeiten zu sprechen.

Die Ergebnisse werden dokumentiert, ausgewertet und in die Machbarkeitsstudie übernommen.

Umfrage

In der dritten Phase der Umfrage wurden die Ergebnisse aus dem Beteiligungsverfahren auf den Prüfstand gestellt. Die thematischen Entwicklungsszenarien für die Leonhardsvorstadt und insbesondere für die Neue Mitte stellen die Grundlage für die weitere Projekt- und Planungsschritte dar.

Städtebau­simulator

Spielen Sie mit uns durch, wie die Neubebauung der Quartiersmitte aussehen könnte.

  • Viele kleine oder ein großes Haus?
  • Kann man einen Teil des Parkhauses erhalten und umbauen?
  • Wie hoch könnte man bauen?
  • Wie offen und durchlässig darf die Neue Mitte sein?
  • Wohnen, Gemeinschaftsräume, Freiräume – wie stellen Sie sich die Neue Mitte vor?

Der Städtebausimulator steht im Projektraum für Sie zur Verfügung und kann nach Absprache ausgeliehen werden.

Im Projektraum simulieren

Workshops

Zusätzlich zu den drei Werkstätten am 18. September, 2. und 16.Oktober bieten wir im Projektraum Workshops zu unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten an. Hier können Sie ihre Projektideen zur Zukunft der Leonhardsvorstadt und insbesondere der Fläche des Züblin Parkhauses einbringen.

Leider ist die Anzahl möglicher Teilnehmer·innen begrenzt. Wir bitten daher um eine verbindliche Anmeldung unter hallo@zukunft-leonhardsvorstadt.de.

13. Oktober, 16-19 Uhr, Projektraum Katharinenstraße 21
Mögliche Richtlinien für die Entwicklung der Leonhardsvorstadt diskutieren
Kommen Sie vorbei um gemeinsam mit uns über mögliche Richtlinien zur Entwicklung der Leonhardsvorstadt zu diskutieren. Ihre Positionen werden dann zur dritten Werkstatt am Freitag, 16.10. eingebracht.

08. Oktober, 18-20 Uhr, Projektraum Katharinenstraße 21
Thema: Energie/Stadtökologie
Dieser Workshop widmet sich den drängenden Fragen, an denen sich die Zukunft unserer Städte und eben auch des Leonhardsviertels entscheidet. Gelingt es uns, die richtigen Antworten zu finden? Mit einem Impulsvortrag unter dem Titel „Rotlicht wird grün – ein nachhaltiges Wärmeversorgungssystem für die Leonhardsvorstadt“ von Ralph Schelle vom Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung (Universität Stuttgart).

06. Oktober, 16-19 Uhr, Projektraum Katharinenstraße 21
Fragen und Antworten zu den Ergebnissen 2.Werkstatt
Im Nachgang der zweiten Werkstatt können Sie gemeinsam mit uns über die Ergebnisse der zweiten Werkstatt diskutieren und weitere Anmerkungen anbringen. Wir erklären Ihnen außerdem wie Sie die Ergebnisse auf den digitalen Pinnwänden kommentieren können.

01. Oktober, 16-19 Uhr, Projektraum Katharinenstraße 21
Bau mir die Neue Mitte
Wir möchten gemeinsam mit Ihnen durchspielen, wie die Neue Mitte der Leonhardsvorstadt werden könnte. Mit dem Städtebausimulator können Sie Ihr Wunschquartier beplanen. Dabei unterstützen wir Sie gerne mit unserem Fachwissen und Raumverständnis. Frei nach dem Motto: Jede Idee zählt!

29. September, 16-19 Uhr, Projektraum Katharinenstraße 21
Bau mir die Neue Mitte
Wir möchten gemeinsam mit Ihnen durchspielen, wie die Neue Mitte der Leonhardsvorstadt werden könnte. Mit dem Städtebausimulator können Sie Ihr Wunschquartier beplanen. Dabei unterstützen wir Sie gerne mit unserem Fachwissen und Raumverständnis. Frei nach dem Motto: Jede Idee zählt!

24. September, 16-19 Uhr, Projektraum Katharinenstraße 21
Thema: Kinder und Jugendliche
Dieser Termin ist für Vertreter·innen von Kinder und Jugendliche (Jugendräte, Klassensprecher, Jugendhilfeplanung, u.ä.): sie sollen hier zu Wort kommen und ihre eigenen Ideen und Vorstellungen von der Zukunft der Leonhardsvorstadt entwickeln. Wer soll die Zukunft der Leonhardsvorstadt gestalten, wo soll sie wie sich verändern und welche Ideen gibt es bereits? Mit Hilfe von vielfältigen Tools haben die Teilnehmer·innen die Möglichkeit, Ihre Ziele zu Papier zu bringen.

11. September, 16-19 Uhr, Projektraum Katharinenstraße 21
Thema: Zivilgesellschaftliches Engagement
In diesem Workshop geht es um die Ziele und Projektideen von zivilgesellschaftlichen Initiativen, die bereits in der Leonhardsvorstadt aktiv sind oder sich gerade erst als Gruppe finden und an der Zukunft mitwirken wollen. Teilnehmer·innen haben die Möglichkeit, Ideen zu Orten und Projekten mit Hilfe von unterschiedlichen Methoden einzubringen.

10. September, 17-19 Uhr, Projektraum Katharinenstraße 21
Thema: Kunst und Kultur
Hier werden Möglichkeiten diskutiert, die Angebote zu Kunst und Kultur in der Leonhardsvorstadt zu erweitern und zu stärken. Mit unterschiedlichen Tools können die Teilnehmer·innen ihre Interessen und Ziele zu Orten und Projekten festhalten.

Storytelling

Erzählen Sie uns Ihre ganz persönliche Quartiersgeschichte.

  • Was haben Sie hier erlebt?
  • Was verbinden Sie mit der Leonhardsvorstadt?
  • Was ist für Sie persönlich das Besondere an ihr?
  • Und natürlich besonders wichtig: Wie soll die Zukunft der Leonhardsvorstadt aussehen?

Laden Sie das Formblatt herunter, füllen Sie es aus und schicken Sie es zurück an hallo@zukunft-leonhardsvorstadt.de.
Alternativ können Sie dieses in den Projektraum vorbeibringen oder in unseren Briefkasten einwerfen.

Storytelling herunterladen

Mental Maps

Erzählen Sie uns wie Sie Ihr Quartier wahrnehmen.

  • Welche Orte machen die Leonhardsvorstadt so bemerkenswert – morgens, mittags, am Abend, in der Nacht?
  • Welche Plätze und welche Stellen sind Ihnen besonders wichtig?
  • Wo halten Sie sich gerne auf? Welche Wege gehen Sie gerne?
  • Gibt es auch Teile der Leonhardsvorstadt, die sie meiden?

Laden Sie das Formblatt herunter, füllen Sie es aus und schicken Sie es zurück an hallo@zukunft-leonhardsvorstadt.de.
Alternativ können Sie dieses in den Projektraum vorbeibringen oder in unseren Briefkasten einwerfen.

Mental Maps herunterladen

Stadt­spaziergang

Stadtspaziergang zur Geschichte der Leonhardsvorstadt
8. September, 15:30 bis 17 Uhr – alle Plätze leider schon vergeben

Durch die Leonhardsvorstadt und ihre wechselvolle Geschichte wird uns Helmut Medek führen. Er ist im Amt für Stadtplanung und Stadterneuerung für die kommunale Denkmalbehörde verantwortlich ist und beschäftigt sich seit Jahrzehnten mit der Geschichte Stuttgarts.

Im Mittelpunkt steht die Geschichte der Leonhardsvorstadt vom 14. bis zum 20. Jahrhundert. Sie hören außerdem von den Bewohnern vergangener Zeiten, von der Stadtmauer, von den Schellenwerkern, von den Planungen der Überbauung durch ein Technisches Rathaus seit den 1930er Jahren, von der Sanierung der 1980er Jahre und warum die Englische Kirche 1868 vom Bischof von Honolulu geweiht wurde.